fbpx

Frisch, Bio und mit Herz

Leckere Zitronen-Limonade selber machen!

Werbung

Leckere Zitronen-Limonade selber zu machen, ist eigentlich nicht besonders schwierig.

Wasser-Kefir heißt das Wundermittel, das ein so köstliches Getränk erzeugen kann.

Es gibt zwei Arten von Kefir. Der Kefir der aus Milch und durch den Kefirpilz erzeugt wird und den Wasser-Kefir, dessen Grundlage Wasser, Zucker und die Kefirkristalle sind. Man nennt sie auch Japankristalle.

Diese Kristalle machen es möglich leckere Limonaden herzustellen. Durch eine Symbiose gutartiger Bakterien und Pilze zusammen mit Zuckerwasser entsteht durch Fermentation Wasser-Kefir. Dieses leicht prickelnde Resultat der Fermentation enthält wertvolle Stoffe (Probiotika). Dem Körper, vor allem der Verdauung können sie sehr behilflich sein. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Verdauung und zur Immunabwehrstärkung.

Was benötigt man zur Herstellung?

Die Herstellung ist ganz einfach. Man benötigt diese Japan-Kristalle, ein Einmachglas, Zucker und Wasser. Wenn Du jemanden Kennst der Wasser-Kefir schon herstellt, kannst Du bestimmt von Ihm Kristalle bekommen. Sie lassen sich gut vermehren. Es gibt sie aber auch in der Apotheke. Dort sind sie aber meist sehr teuer.

Einmachgläser hat man oft noch zu Hause, wobei man auch gut gesäuberte Schraubgläser benutzen kann. Hier muss man aber aufpassen, dass das Metall des Deckels nicht mit dem Kefir zusammen kommt. Metall im Allgemeinen schadet den Kristallen. Natürlich gibt es bei Amazon Sets, durch die man auch den Metalldeckel ersetzen kann. Sie beinhalten auch schon das Sieb aus Kunststoff, um das Getränk von den Kristallen wieder zu trennen. Zur weiteren Aufbewahrung verwende ich gut gesäuberte und im Backofen sterilisierte Glasmilchflaschen oder die praktischen Flaschen von Weck. Sie sind besonders für die zweite Fermentation geeignet, da durch den Gummiring die entstehenden Gase entweichen können. Wenn man die Schraubverschlüsse der Milchflaschen zu fest schließt, können die Milchflaschen platzen.

Wie stellt man nun Zitronen-Limonade her?

1 Einweckglas 1,5 l

1l Wasser

ca 20g Japan-Kristalle

50 – 80g Zucker

1 Bio – Zitrone

Man gibt 1l Wasser in das Einweckglas. Je nach Gusto gibt man 50 – 80g Zucker hinzu und in Scheiben geschnitten die Bio – Zitrone. Man kann hier auch andere Früchte nehmen, wie zum Beispiel getrocknete Pflaumen, Rosinen, Pfeigen etc. Hier muss man aber darauf achten, dass die Früchte nicht geschwefelt oder sonst wie chemisch behandelt sind. Das würde den Kristallen schaden. Nach 1-2 Tagen ist der Kefir fertig. Das anfänglich klare Wasser hat sich je nach Frucht Beisetzung verfärbt. Nun kann man Kristalle, Zitrone und Kefir trennen und es abfüllen. Man denke daran ein Kunststoffsieb zu benutzen.

Im Kühlschrank hält es sich sehr lang. Eine zweite Fermentation zum Beispiel mit Kräutern sollte man noch außerhalb des Kühlschrankes geschehen lassen.

Ich wünsche Ihnen ein gutes Gelingen!

Zitronen-Limonade
https://www.facebook.com/stefan.stuhlsatz https://twitter.com/StefanStuhlsatz

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: