fbpx

Selen – Schutz für unseren Körper!

Tauben suchen Schutz
Tauben suchen Schutz

Selen mit dem chemischen Symbol Se ist das 34 Element im Periodensystem der Elemente. Sie fragen sich bestimmt, ist das wichtig für mein Leben. Ich als nicht Chemiker kann Ihnen sagen, ich wußte, dass es dieses Element gibt. Was es aber mit diesem Element auf sich hat, habe ich auch jetzt erst gelesen, als jemand in einer Zeitschrift behauptete, das wir Deutschen meist einen Selen-Mangel hätten.

Zum einen würde es an unserer Ernährung liegen, zum anderen wäre auch der Klimawandel daran schuld. Auch wären Frauen mehr als Männer davon betroffen, zudem Menschen, die sich am Tabak- und Alkoholgebrauch beteiligten und Menschen, die einseitige Diäten machten.

In unseren europäischen Böden wäre Selen teilweise enthalten, doch mit zunehmender Trockenheit würden die Böden in Europa immer Seelen ärmer.

Die USA hätte eine bessere pflanzliche Selen-Versorgung, wir dagegen in Europa wären mehr auf die Versorgung durch tierische Produkten angewiesen, die Selen enthalten. Bei einer fleischlosen Ernährung, kann dies natürlich auch zu einem Mangel führen.

Woran kann ich einen Selenmangel erkennen?

Selen ist wichtig für den Körper, da es Bestandteil vieler Enzyme ist. Die Enzyme schützen Zellen vor Radikalen somit vor Krebs oder auch Rheuma. Sie regulieren den Haushalt der Schilddrüsenhormone. Sind ein Baustein der Spermien und auch an anderen Prozessen in unserem Körper beteiligt.

Bei Fehlen von Selen können Infekte und Beeinträchtigungen des Immunsystems die Folge sein. Ferner Muskelerkrankungen, Haarausfall, weiße Flecken an den Nägeln und trockene Haut. Es ist auch eventuell eine Schilddrüsendysfunktion festzustellen und beim Mann Spermienmißbildung und dadurch Unfruchtbarkeit. Gewichtsverlust, Darmträgheit und Schlafstörungen können weitere Mangelerscheinungen sein, so die deutsche Gesellschaft für Ernährung.

Wie kann ich dem Selenmangel vorbeugen?

Da der Körper Selen nicht selbst herstellen kann, müssen wir es über unsere Lebensmittel zuführen. Laut deutscher Gesellschaft für Ernährung sollten Jugendliche zwischen 13 – 15 Jahren und Frauen täglich 60 µg, stillende Fraue 75 µg zuführen. Für Männer empfiehlt die Gesellschaft für Ernährung 70 µg.

Ist man Vegetarier oder Veganer sind die Selen enthaltenen tierische Produkte wie Hummer, Thunfisch, Lachs, Hering, Makrele, Rinderfilet, Schweineleber, Brathähnchen, Salami, Hartkäse und Eier tabu.

Aber auch Vegetarier und Veganer können ihren Selenhaushalt mit Paranüssen, Kokosnüssen, Kartoffeln, weißen Bohnen, Linsen, Kichererbsen, Paprika, Mandarinen und Weißkohl vorbeugen.

Natürlich ist es jedem selbst überlassen, ob er dem Mangel über Lebensmittel oder über Nahrungsergänzungsmittel begegnet. Da es für das Immunsystem wichtig ist, sollte man aber darauf achten!

https://www.facebook.com/stefan.stuhlsatz https://twitter.com/StefanStuhlsatz

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: